Neunkirchen
Neunkirchen
info@fischbach-luft.de
+49 (0) 2735 7770
Fischbach > Luftreiniger

Fischbach Luftreiniger …der Leiseläufer.

Fischbach Luftreiniger LRM für 99,95% reine Luft in geschlossenen Räumen

Die mobile leistungsfähige Lösung zur effektiven Minimierung von Infektionsrisiken von FISCHBACH filtert 99,995 % aller Aerosole aus der Luft und gewährleistet mit seiner überdurchschnittlichen Luftwechselrate eine sichere Luftreinigung für geschlossene Räume in Schulen, Büros, Wartezimmern, Fitness Studios und vielen weiteren Bereichen des öffentlichen Lebens. Der Betrieb läuft über eine Standard 230 Volt Steckdose und ist somit jederzeit ortsveränderlich einsetzbar.

Filtereinsätze:

  • 1. ISO Coarse 60%
  • 2. EPM 1 55%
  • 3. HEPA H14 nach DIN EN 1822
Fischbach Luftreiniger schütz vor Corona Ansteckung

Mobil.
Leistungsfähig.
Sicher.

  • Einfach aufstellen und einschalten.
  • Filtert 99,995% aller Aerosole
  • Position jederzeit änderbar
  • Sehr leises Betriebsgeräusch
  • Ideal für geschlossene Räume
  • Überdurchschnittliche Wechselrate

Filterprozess im Detail

Luftreiniger Filterprozess mit Filterstufen
Fischbach HFF10 IP66 Regler für Luftreiniger

Eines der Hauptkonzepte des FISCHABCH Luftreinigers ist neben der effektiven Reduzierung von Aerosolen, der Geräuschpegel. Aufgrund der durchdachten Konstruktion mit einem EC-Compact-Gebläse bleibt die Geräuschemission in einem niedrigen, nicht störenden Bereich, so dass der Luftreiniger auch in geräuschempfindlichen Umgebungen problemlos eingesetzt werden kann.

Die integrierte elektronische Steuerung signalisiert neben Luftleistung auch die Wechselintervalle der Filtereinsätze rechtzeitig. Somit ist ein ganzjähriger sicherer Betrieb stets garantiert. Die energiesparenden EC-Motoren von FISCHBACH, Made in Germany garantieren eine hohe Lebensdauer und niedrigen Geräuschpegel.

  • EC-Controller F-EC 0.5 (Integriert)
  • High Tech Motorsteuerkonzept
  • ErP konform

Luftreiniger reduzieren Infektionsrisiken

Luftreiniger filtert Coronaviren

Vor Allem in den Wintermonaten ist eine Stoßlüftung über Fenster nicht möglich oder eine Lüftungsanlage mit entsprechender Frischluftzufuhr ist nicht vorhanden bzw. nicht umsetzbar. FISCHBACH Luftreininger sorgen für eine effektive Reduktion von Aerosolen mit einer hohen Luftwechselrate bei gleichzeitig leisem Betrieb.

In einer Studie der Universität der Bundeswehr München vom 05.08.2020 wurde gemessen, dass sich mit einem getesteten Raumluftreiniger (V max. = 1500m³/h), aufgrund des großen Volumenstromes und der Filterkombination der Klasse F7 + H14, die Aerosolkonzentrationen in Räumen mit einer Fläche von 80m² je nach Volumenstrom in 6-15 Minuten halbieren lässt. Das Ergebnis der Studie lautet: Es ist daher mit Raumluftreinigern möglich, die Aerosolkonzentration in Räumen kleiner und mittlerer Größe problemlos auf einem niedrigen Niveau zu halten.

PRODUKTEIGENSCHAFTEN

  • Filtert mehr als 99,995 % der Aerosole
  • Hohe Luftwechselrate
  • Energieeffiziente EC-Motorentechnologie
  • Niedriger Geräuschpegel
  • Schwebstofffilter, HEPA H14 nach DIN EN 1822
  • Wartungsfrei, integrierte Filterkontrolle mit Meldeleuchte
  • Konstante Volumenstromregelung
  • Einfache Inbetriebnahme ohne Fachpersonal möglich
  • Flexibler Aufstellungsort, einfacher Transport durch fahrbaren Unterbau
  • Nachhaltig gefertigt zu 100% in Deutschland

Der Luftreiniger ist in 2 Größen als Standgerät in RAL9001 und auf Wunsch auch in weiteren Farbvarianten erhältlich.

FAQ

Wofür ist der Luftreiniger konzipiert?

Die Fischbach Baureihe – LR101, LR203, LRF201 ist speziell für die Luftreinigung durch Umluft in geschlossenen Räumen, wie z.B. Büroräume, Schulen, Konferenzräume, Reinräume, Warte- und Aufenthaltsbereiche, Produktionshallen und andere Räumlichkeiten mit hoher Menschenbesetzung konzipiert.

Welche Prioritäten wurden bei der Konzeption gesetzt?

Der Zweck ist eine starke Reduzierung von Infektionsgefahren. Als erste Priorität gilt die Luft soweit wie möglich von Krankheitserregern zu reinigen.
Der Fischbach Luftreininger generiert dieses durch eine dreistufige Filterung mit einer Partikelausscheidungseffizienz von bis zu 99,995% für Partikelgrößen von 0,1μM – 0,3μM. Diese Art der Filterung findet man üblicherweise in OP-Sälen in Krankenhäuser.

Als zweite Priorität ist die Schallemission so gering wie möglich zu halten. Bei Fischbach Lüftungsgeräten und Ventilatoren mit mehr als 50 Jahren Erfahrung ein Standard welcher durch doppelschalige Seitenteile und durch Entkopplungen zwischen den passiven und aktiven Bauteilen erreicht wird.

Die dritte Priorität erfordert es die Luftgeschwindigkeit in einem sehr geringen Bereich zu halten ( < 0,1 m/s), so dass keine Zuglufterscheinungen entstehen können. Die Geräte müssen entsprechend den Empfehlungen positioniert werden, um eine optimale Luftströmung zu gewährleisten.

Wie viele Geräte sollte ich einsetzen?

Sollte im Bereich der Luftleistung ein größeres Gerät ausreichen, ist es jedoch je nach den örtlichen Gegebenheiten zu empfehlen, entsprechend mehrere kleinere Geräte einzusetzen. Als Referenz für die Kalkulation, kann man die vorgeschriebenen Luftwechselraten in Biolaboren, mit aktiver Forschung an Krankheitserregern betrachten. Hier liegen die empfohlenen Luftwechselraten bei etwa 8 Luftwechseln / Stunde.

Sind weitere Bauserien in Planung?

Bei kommenden Baureihen werden die Geräte zusätzlich mit einem speziellen DS-Modul ausgestattet um Viren / Bakterien direkt zu deaktivieren oder abzutöten.

Wie funktioniert die Bedienung?

Bedienfunktionen:
1.Einstellung per Hand der Luftmenge entsprechend der Raumbesetzung (nach unseren Diagrammen / Tabellen)
2. die Luftmenge wird ungefähr konstant gehalten unabhängig von der Filterverschmutzung 3. Meldung für Filterwechseln
4. Auf Anfrage können auch andere Zusatzfunktionen implementiert werden wie z. B.
– Turbo-Betrieb
– Co2 – Meldung
– Zeitschaluhr für Tagesprogramm
– Präsenzmelder für automatisch Abschaltung – Bedienschalter abschließbar
– usw.

Was ist der theoretische Hintergrund?

Es ist bekannt, dass kleine Partikel (0,1μm = 10-7 m) sich nicht mit der Luftströmung linear bewegen, sondern eher eine brownsche Bewegung aufweisen – durch Zusammenstoß mit Luftmolekülen. Fischbach verwendet einen Hepa 14 – Filter, entsprechend der Norm DIN EN 1822 einen Ausscheidungsgrad von 99,995% erreicht wird in dem Bereich von 0,1μM – 0,3μM Partikelgröße. In diesem Bereich sind auch Viren wie: HIV-1 (0,12μ, SARS (0,12μ), Influenza (0,1μ), Coronaviren (0,06μ- 0,16μ) und Bakterien ab 0,1μ. Zu finden.
Laut Robert Koch Institut ist der Hauptübertragungsweg für SARS-CoV-2 die respiratorische Aufnahme virushaltiger Flüssigkeitspartikel, die beim Atmen, Husten, Sprechen und Niesen“ von Menschen in den Raum freigesetzt werden, durch „Tröpfchen“ > 5μm oder Aerosolen < 5μm.

Tröpfchen fallen in wenigen paar Sekunden zu Boden, Aerosole können jedoch über Stunden in der Luft bleiben. Schlussfolgernd kann man sagen, ein Lüftungsgerät muss auf Bodenhöhe absaugen und vertikal nach oben ausblasen.
Da zurzeit keine Empfehlungen / Anforderungen für Luftreiniger im Umluftbetrieb seitens des Gesetzgebers vorliegen, haben wir mit Berechnungen / Simulationen befasst, die uns erlauben eine optimale Lösung für die aktuelle Problematik zu generieren.
Je höher die Luftwechselrate, desto niedriger ist die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung, wenn eine Person infiziert ist.

Welche Kriterien gelten für die Luftwechselrate?

Beispiel Schule:
Eine Person atmet in einer Stunde etwa 0,5 m3 Luft x 30 Personen =
In einem Klassenraum z.B. befinden Sich etwa 30 Schüler. Um die 1,5m-Abstands-Regel einhalten, braucht man theoretisch bei 30 Schülern etwa 200 m2 Fläche, was sehr unrealistisch ist.
Wir sind entsprechend den realen Gegebenheiten von einer Fläche zwischen 50 und 100 m2. Ausgegangen.
Angenommen die Fläche ist A = 75m2 / 30 Schüler bei einem quadratischen Raum.
LW = 3 – 8
V = 75m2 x 2,5m x 3 = 562 m3/h
V = 75m2 x 2,5m x 8 = 1500 m3/h
Eine Person: 0,5 Liter Luft / Atemzug (3,5 Sekunden)

Was empfiehlt das IRK?

Zur Reduzierung des Risikos einer Übertragung von SARS-CoV-2 empfiehlt das IRK, in Räumen, in denen sich Personen aufhalten, möglichst entweder nur Zuluft von außen (100 % Frischluft) zuzuführen, oder bei RLT-Anlagen mit Umluftanteil, die Anlagen mit zusätzlicher Filterung (HEPA-Filter) zu versehen.

Treten Sie in Kontakt mit Fischbach

HABEN SIE FRAGEN?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.